Sie befinden sich hier: / Whois-Abfrage

Whois-Suche

Wem gehört die Domain?

Whois-Abfrage:

Wem gehört eine Domain?

Persönliche Angaben zum Domaininhaber sind heute bei den meisten Domain-Endungen ohne triftigen Grund nicht mehr einsehbar.

Whois-Daten zu einer registrierten Domain waren bis zum 25. Mai 2018 öffentlich zugänglich. Sie zeigten beispielsweise Kontaktdaten über den Inhaber oder den administrativen Ansprechpartner. Mit der Anwendung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) haben fast alle Vergabestellen und Registrare die öffentlich einsehbaren Informationen zu einer Domain radikal reduziert. Ausgewählten Gruppen geben die Vergabestellen Auskunft, sofern sie einen begründeten Antrag stellen. Zu diesen Gruppen gehören bei Anfragen für .de-Domains Behörden und Inhaber von Namens- und Kennzeichenrechten, die Ihre Rechte verletzt sehen.

Heute ist es für fast alle Domain-Endungen nicht mehr möglich, ohne begründeten Anlass die persönlichen Daten von Domaininhabern abzufragen.

Die Domainabfrage für .de-Adressen können Sie nur auf der Seite der .de-Registry durchführen. Die Vergabestelle DENIC hat sich dazu entschieden, aus Datenschutzgründen Informationen über Eigentümer von .de-Domains nicht mehr über das Whois-Protokoll bereitzustellen.

.de

WHOIS Auskunft der DENIC für .de-Domains

Für die folgenden Fälle erteilt die DENIC Auskunft, wer der Domain-Inhaber einer .de-Domain ist.

Namens- und Kennzeichenrechte

Markeninhaber können von der DENIC erfragen, wem eine Domain gehört, wenn der Markeninhaber möglicherweise seine Marke verletzt sieht. Natürliche und juristische Personen können ebenfalls die WHOIS-Daten einer Domain bei der DENIC erfragen, wenn sie in ihren Namensrechten verletzt werden. Derjenige, der wissen möchte, wem eine Domain gehört, muss davor ein Formular der DENIC ausfüllen und einreichen. Grundsätzlich muss der Anfragende die Rechtsverletzung glaubhaft machen.

Behörden

Bei einer Strafverfolgung, der Gefahrenabwehr oder einer Pfändungsverfügung können Behörden einen Auskunftsantrag stellen, wem eine Domain gehört.

Persönlich betroffen durch eine Rechtsverletzung auf der Website

Die DENIC gibt nur dann Auskunft über den Domaininhaber, wenn der Betroffene glaubhaft macht, persönlich von den rechtswidrigen Inhalten wie z.B. Persönlichkeits- oder Urheberrechtsverletzungen betroffen zu sein. Davor muss der Betroffene zunächst erfolglos andere Kontaktversuche unternommen haben. 1. Kontaktaufnahme über die Impressumsangaben auf der Seite. 2. Fehlt das Impressum, muss der Anfragende eine E-Mail an den Abuse-Kontakt der Domain versenden.

Insolvenzverwalter und Pfändung

Ein Insolvenzverwalter oder Inhaber eines vollstreckbaren Titels kann sich an die DENIC wenden um zu erfahren, ob der Insolvenzschuldner oder der Domaininhaber tatsächlich Inhaber der Domain ist.

Registrierte Domain kaufen

Sofern Sie die Inhaberdaten einer Domain ermitteln möchten, um die Domain zu kaufen, können Sie uns mit einem Kauf der Domain beauftragen.

  1. Prüfen Sie in der Domain-Suche, ob die Internetadresse frei ist. Ist die Domain verfügbar, kann sie direkt bei united-domains registriert werden.
  2. Ist die Domain registriert und der Inhaber bietet die Domain zum Verkauf an, können Sie die Domain sofort kaufen.
  3. Ist die Domain registriert und wird nicht zum Verkauf angeboten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus.

*Pflichtfeld

Markenschutz und Rechtsverletzungen

Ist Ihr Unternehmen von Domainmissbrauch betroffen oder haben Sie Fragen zu einer Domain-Streitbeilegung? Sprechen Sie uns an. Unsere Experten helfen Ihnen bei Marken- oder Rechtsverletzungen – zum Beispiel bei der Entfernung rechtsverletzender Inhalte.

*Pflichtfeld


Folgende Whois-Daten werden gelistet

Welche Angaben in der Whois-Datenbank erfasst und veröffentlicht werden, legen die jeweiligen Vergabestellen oder ICANN fest, zum Beispiel DENIC für .de, EURid für .eu oder Verisign für .com und .net. Meist listen öffentliche Whois-Datenbanken folgende Daten:

  • - Registrar
  • - E-Mail-Adresse für Kontaktaufnahme: z. B. eine E-Mail-Adresse des Registrars
  • - Nameserver
  • - Registrierungs-, Aktualisierungs- und Ablaufdatum der Domain

Domain-Inhaber kontaktieren

Domain-Inhaber kontaktieren Falls für eine bei united-domains registrierte Domain im Whois-Verzeichnis keine Kontaktdaten gelistet werden, so können Sie den Inhaber über folgendes Kontaktformular erreichen:

Kontaktformular für Domain-Inhaber

FAQ zum Thema Whois

Wie kann ich den Domaininhaber ermitteln, wenn ich im WHOIS keine Angaben zur Person finde?

  1. Wenn unter der Domain eine Website eingerichtet ist, suchen Sie nach dem Inhaber im Impressum oder dem Kontakt.
  2. Falls es keine Website gibt: Über die Waybackmaschine unter archive.org werden sehr viele Webseiten archiviert. Wenn in der Vergangenheit der Inhaber seine Daten auf der Seite veröffentlicht hat, können Sie versuchen, diese abzufragen. Suchen Sie in den Suchergebnissen ebenfalls nach dem Impressum oder einer Kontaktmöglichkeit.

Was bedeutet Whois?

Bedeutung: Whois kommt aus dem Englischen und steht für »Wer ist?«. Whois ist ein Protokoll, mit dem man den Inhaber (Registranten) einer Domain ermitteln kann. Registrare bieten meist ein Whois-Webformular an, um zulässige Informationen über die Domain auszugeben, sofern diese laut ICANN verpflichtend auszugeben sind. Für Länder-Endungen (ccTLDs) haben die Vergabestellen unterschiedliche Regelungen. Whois-Server werden werden teilweise durch Vergabestellen betrieben.

Ein »Thick Whois-Server« ermöglicht auch schnellere Whois-Abfrage.

Wem gehört eine Domain?

Die Domain gehört dem Inhaber der Domain, der im Whois-Verzeichnis eingetragen ist. Deshalb sollten Auftraggeber bei der Domain-Registrierung darauf achten, dass sie als Inhaber der Domain eingetragen werden. Insbesondere Firmen sollten auf eine korrekte Eintragung im Whois achten. So sollte nicht der Vorstand, Geschäftsführer oder eine Agentur als Domain-Inhaber eingetragen werden, sondern die Firma.

Der Domaininhaber steht in der WHOIS-Datenbank der Vergabestellen oder der Registrar. Je nach Vergabestelle kann der sogenannte admin-c Entscheidungen zur Domain für den Domaininhaber treffen.