SEO-Tipps für erfolgreiche Domains

Wenn Sie Ihr Suchmaschinen-Ranking verbessern wollen, haben Sie bestimmt schon von SEO gehört.

Das ist die Abkürzung für Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung). SEO fängt mit der Wahl der richtigen Domain an. Daher sollten Sie schon bei der Domain-Registrierung ein paar essentielle SEO-Tipps befolgen.

  • Namen, Marken und Produkte registrieren

Registrieren Sie Ihren eigenen Namen, Ihren Firmennamen, Ihre Marken und Produkte unter den gängigen Domain-Endungen. Dies schützt sie auch vor Trittbrettfahrern.

  • Registrieren Sie Keyword-Domains

Sichern Sie sich die Keywords als Domainnamen, die für Ihr Angebot wichtig sind und ein hohes Suchvolumen haben. Verkaufen Sie Blumen, könnten etwa www.brautstrauss.de oder www.schoene-blumen.tips passende Internetadressen sein. Auch Domain-Endungen können als Keywords fungieren, zum Beispiel die Endungen .immobilien, .versicherung oder .pizza. Wenn Sie noch Keyword-Ideen brauchen, können Sie sich von den automatischen Google-Suchvorschlägen inspirieren lassen.

  • Domains für die lokale Suche

Nutzen Sie geographische Domain-Endungen (geoTLDs) wie .berlin, .hamburg und .koeln, wenn Sie vor allem den lokalen Markt ansprechen wollen. Gibt es noch keine Top-Level-Domain für Ihre Stadt, können Sie den Standort auch direkt im Domainnamen verwenden, zum Beispiel www.yoga-starnberg.de oder www.blumen-westend.de.

  • Internationale Domains

Registrieren Sie für ein internationales Angebot nicht nur Länderdomains (ccTLDs) wie .de oder .at, sondern greifen Sie in erster Linie auf generische Endungen (gTLDs) wie zum Beispiel .com .club oder .center zurück. Die gewählten Endungen sollten international verständlich sein.