.xxx-Domains: Jetzt geht es zur Sache

Live-Registrierung, Sunrise, Landrush: united-domains-Kunden können unter https://www.united-domains.de/xxx-ntld ab sofort .xxx-Domains bestellen.
Die Erotik-Branche hat das Wachstum des Internets maßgeblich gefördert, etwa durch die Einführung bezahlter Inhalte. Auch bei den neuen Domain-Endungen hat diese Branche wieder eine Pionierrolle inne: Während die anderen neuen Top-Level-Domains (nTLDs) wie .web oder .bayern erst 2012 verfügbar sein werden, geht es bei der Registrierung für .xxx-Domains schon jetzt zur Sache. Ab sofort können Interessierte, etwa Marken- und Domaininhaber, unter https://www.united-domains.de/xxx-ntld bereits getätigte Reservierungen bestätigen oder neue .xxx-Domains wie „www.erotik-domain.xxx“ verbindlich vorbestellen.

Dabei stehen verschiedene Alternativen zur Auswahl: Inhaber einer Marke können diese jetzt unter .xxx bevorzugt registrieren ebenso wie die Besitzer von Erotik-Domains, deren Angebote bislang unter einer anderen Endung erreichbar waren. Markeninhaber, die nicht zu dieser Community gehören, haben die Chance, ihre Marke unter der Domain-Endung .xxx zu blockieren, beispielsweise um die unerwünschte Nutzung für Erotik-Inhalte auszuschließen. Sollten mehrere Interessenten aus der Branche dieselbe .xxx-Domain vorbestellt haben, kommt es zu einem Auktionsverfahren, bei dem der Meistbietende schließlich den Zuschlag erhält. Zudem bietet united-domains weiterhin die Möglichkeit, .xxx-Domains verbindlich zu reservieren.

Die jährliche Registrierungsgebühr von 79 Euro wird nur nach erfolgreicher Zuteilung der Domain fällig. Weitere Informationen zu den verschiedenen Bestelloptionen und Gebühren finden sich unter https://www.united-domains.de/xxx-ntld.

Alles Wissenswerte über .xxx-Domains und alle Fragen rund um das nTLD-Programm beleuchtet die zweitägige internationale Konferenz „newdomains.org – The Munich Conference on new TLDs“. Weitere Informationen dazu unter newdomains.org.

Weitere Artikel zum Thema
Stilistisches Bild verschiedener Routen

Stolperfallen bei der Markenanmeldung im Ausland

Die eigene Marke im Ausland anzumelden, ist ein wichtiger Schritt bei der Internationalisierung eines Unternehmens. Dafür gibt es verschiedene Wege ...
Markenschutz

Markendomains blockieren

Viele Vergabestellen bieten Markeninhabern an, Domains unter den neuen Domain-Endungen zu blockieren, wenn diese mit einer eingetragenen Marke identisch sind ...
Trademark Clearinghouse

Neues Video zum Markenschutz unter den neuen Top-Level-Domains

Im Zuge der Einführung hunderter neuer Domain-Endungen stehen Markeninhaber vor großen Herausforderungen. Wie kann ich meine Marke vor Trittbrettfahrern schützen ...