Sie befinden sich hier: » Home » .af-Domains (Afghanistan)

.af-Domain

die Internet-Adresse von Afghanistan

Ihre
.af-Domain
149,- € /Jahr

(inkl. MwSt.)

Jetzt Ihre eigene Domain im Internet sichern:

www.
.af

Unsere Leistungen für die Afghanistan-Domain .af

united-domains bietet Webseiten-Weiterleitung, E-Mail-Weiterleitung, Domain-Portfolio, kostenlosen Support und auf Wunsch E-Mail Upgrade und Webspace-Paket. Keine Einrichtungsgebühr! alle Domain-Features

Afghanistan DomainAllgemeine Informationen zur Domainendung .af - Afghanistan

Bedeutung der Endung .af ist die offizielle Domain-Endung (ccTLD) von Afghanistan. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre .af-Domain bestellen können.
Länderinformationen Weitere Informationen zu Afghanistan
Mindest- und Maximallänge 2 - 63 Zeichen
Domain-Namen können zwischen 2 und 63 Zahlen und/oder Buchstaben lang sein; Bindestriche sind möglich, jedoch nicht ganz am Anfang oder ganz am Ende sowie nicht an 3. und 4. Stelle gleichzeitig (z.B. "ab--cd.af").
Dauer Registrierung Die Registrierung einer .af-Domain dauert in der Regel wenige Stunden.
Vergabebedingungen Die Vergabebedingungen für .af-Domains finden Sie bei
Besonderheiten Domains mit der Endung .af können von jedermann zu jedem beliebigen (legalen) Zweck registriert werden. Es gibt keine Vergabebeschränkungen.
Leistungen inklusive Kostenfreie Webseiten-Weiterleitung, E-Mail-Weiterleitung und E-Mail-Paket "Basis" mit einem Postfach.
Transfer zu united-domains möglich Transfer einer .af-Domain zu united-domains ist möglich.
Providerwechsel möglich Der Providerwechsel einer .af-Domain ist möglich.
Inhaberwechsel möglich Inhaberwechsel für eine .af-Domain ist möglich.
WHOIS-Update möglich WHOIS-Update für eine .af-Domain ist möglich.
Nameserver-Update möglich Nameserver-Update für eine .af-Domain ist möglich.
Kündigung möglich Die Kündigung ist zu sofort oder zum Ende der Laufzeit möglich.
Umlaute nicht möglich .af-Domains mit Umlauten sind nicht möglich.

Besonderheiten der Domainendung .af - Afghanistan

Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Support-Team gerne zur Verfügung:  Kontaktformular

Länderinformationen zu Afghanistan

.af-Domain registrieren
.af-Domain registrieren

Die Islamische Republik Afghanistan ist ein Binnenstaat zwischen Zentral- und Südasien.

Nachbarländer Afghanistans sind Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Pakistan und die Volksrepublik China.

Die Afghanen waren in der Antike Teil des Perserreiches, bevor die Herrschaft über das spätere Afghanistan mehrfach wechselte. Erst im 10 Jahrhundert hatte sich der Islam als Religion im Gebiet fest verankert. 1747 wurde im Osten Irans ein selbständiges Königreich von Paschtunen gegründet - der Grundstein für das heutige Afghanistan war gelegt, der Begriff Afghanistan wurde erst 1919 etabliert.

Das heutige Afghanistan geriet in ein Spannungsfeld zwischen Russland, das einen eisfreien Hafen im Indischen Ozean plante und Großbritannien, das Britisch-Indien strategisch vergrößern wollte.

Zwischen 1839 und 1842 besetzten die Briten das Land, da sie aber Ihre Ziele nicht durchsetzen konnten, wurde ein Waffenstillstand vereinbart. Alle britischen Truppen wurden während des Rückzuges angegriffen und getötet. Diese Spannungen beeinträchtigten das britische Streben nach einer Kontrolle der zentralasiatischen Handelswege. Nach mehreren anglo-afghanischen Kriegen erlangte das heutige Afghanistan die vollständige Unabhängigkeit im Jahre 1919. 1933 wurde ein Monarchie in Afghanistan eingeführt, diese musste aber nach 40 Jahren einer kommunistischen Republik weichen. Der Einmarsch der Sowjetunion führte zu einem Bürgerkrieg gegen die Besatzer, der sich nach dem Abzug der Sowjets 1989 sofort gegen die eigenen Bevölkerungstruppen richtete.

Unter der Herrschaft der Taliban von 1996 bis 2001 entwickelte sich Afghanistan zu einem islamischen Emirat, und das öffentliche Leben kam annähernd zu einem Stillstand, weil die islamischen Gesetze sehr streng ausgelegt wurden. Nach dem Einmarsch der Afghanistan-Allianz unter Führung der Amerikaner konnte ein Demokratisierungsprozess eingeleitet werden, der 2005 mit der Wahl zum ersten frei gewählten afghanischen Parlament zum Abschluss kam.

Leider ist die Sicherheitslage in Afghanistan noch sehr schwierig, so dass seit 2001 Afghanistan unter dem Schutz der Vereinten Nationen steht.